Korrekturen

kunst für den öffentlichen Raum. 
kunstwalk und demokratiekonferenz

Im Rahmen des ersten Anne Frank-Tags der Stadt Frankfurt

Am ersten Anne Frank-Tag der Stadt am 12. Juni 2017 hat die Partnerschaft für Demokratie in der Frankfurter Innenstadt ausgewählte Kunstprojekte präsentiert, die sich mit Fragen zur Meinungsfreiheit und ihren Grenzen auseinandersetzen: Lokale Künstler*innen intervenierten mit Aktionen, Installationen, Performances, ihrer Streetart und weiteren Kunstformen im öffentlichen Raum gegen diskriminierende Haltungen. Die Demokratiekonferenz ermöglichte einen Austausch zwischen Künstler*innen und Publikum und fragte im Podiums- und Publikumsgespräch nach den Möglichkeiten von politischer Kunst, in rechtspopulistische Diskurse zu intervenieren.

Zum Flyer der Demokratiekonferenz mit Stadtplan

Impressionen vom Tag

Eindrücke vom Anne Frank-Tag und von den Kunstaktionen sowie Ausschnitte aus den Diskussionen gibt es in unserem Facebook-Fotoalbum