Bunte Brücken im Gallus

„Bunte Brücken im Gallus“ ist ein Kunstprojekt, das sich im August 2018 an Jugendliche und junge Erwachsene, mit und ohne Fluchthintergrund, richtete. Das Projekt wurde von der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V. gemeinsam mit den Künstlern Philipp Alexander Schäfer, Oguz Sen und Justus Becker organisiert.

Eine Brücke im Stadtteil Gallus als Symbol an sich und als städtebauliches Werk hat seit der Aktion eine klare Botschaft: an den gegenüberliegenden Wänden sind meterhohe Buchstaben gemalt – WÜRDE und MENSCH, im Hintergrund ist die Weltkarte erkennbar.

Eine Gruppe von insgesamt 15 Geflüchteten und Beheimateten hatte sich im Vorfeld gemeinsam eine Gestaltung überlegt. In einem ersten Workshop trafen sich alle Interessierten in der JKWF, um erste Entwürfe zu entwickeln. Dabei wurden verschiedene Ideen diskutiert, Begriffe gesammelt und Skizzen angefertigt. An einem Wochenende wurde dann der Bereich für parkende Autos gesperrt und die Brücke mit den zwei Begriffen bemalt: MENSCH + WÜRDE. Erklärtes Ziel des Kunstprojektes war es, in gemeinschaftlicher Arbeit mit Frankfurter Künstlern ein Zeichen für Toleranz, Vielfalt und interkulturelle Zusammenarbeit zu setzen.

Ein Video zum Kunstprojekt gibt es hier: vimeo.com/jugendkulturwerkstatt

 

Jahr 

2018