Förderung

Frankfurt braucht Euch!

Eure Ideen für eine demokratische Kultur

Frankfurt ist eine Stadt der Vielen – sie ist divers und versteht sich als weltoffen. Dieser Konsens ist jedoch kein Selbstläufer. Viele kommunale und zivilgesellschaftliche Akteur*innen arbeiten tagtäglich daran, diesen Konsens zu erhalten, ihn zu fördern und mitunter auch neu zu justieren.

Aber: Es sind schwierige Zeiten für demokratisches Engagement. Denn rassistische, antisemitische und antidemokratische Ereignisse oder Debatten halten nicht nur an, sondern werden wirkmächtiger, leider auch in Frankfurt.

2020 will die „Partnerschaft für Demokratie“ die demokratische Kultur in Frankfurt weiterhin stärken, basierend auf dem vielfältigen Engagement der letzten Jahre. Damit soll antidemokratischen Strömungen etwas entgegengesetzt werden. Wie können etwa Initiativen gegen (gruppenbezogene) Menschenfeindlichkeit ausgebaut werden, wenn diese selbst immer häufiger Ziele von Hate Speech oder anderen Angriffen werden? Wie gehen wir mit unserem Anliegen um, die demokratische Kultur in Frankfurt selbstbewusst und nachhaltig zu stärken? Auch angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen das nicht für notwendig oder sogar für falsch halten?

Die Partnerschaft für Demokratie fördert im Jahr 2020 Menschen und Projekte, die sich auch in Zeiten antidemokratischer Diskurse für eine partizipative, vielfältige Kultur und ihre Unterstützung in Frankfurt einsetzen. Gesucht werden Initiativen oder Projekte, die durch Weiterbildungen, Kunst(-aktionen), Stadtteilarbeit, Empowerment oder andere Formate Menschen für eine demokratische Kultur mobilisieren und befähigen.

Eure Ideen und Konzepte zum Umgang mit einem gesellschaftlichen Wandel, der die demokratische Kultur gefährdet, sind gefragt!

 

Informationen für geförderte Projekte:

 

Logos: